Category Archives: Grundlagen

Gehirnfitness mit Segmenten

Habe schon lange nichts mehr über Segmente geschrieben, dünkt mich. Das darf nicht sein! Also… Simple Aufgabenstellung: Ich möchte gerne Daten aller Visits, in denen nicht gekauft wurde. Der naive Ansatz: Ein Segment auf Visit-Ebene anlegen mit der Bedingung „Order does not exist“. Leider ist das falsch. Zur Erinnerung: Die Segmentengine in Analytics prüft jeden… Read More »

Checkliste – Vom Bedarf zum Code

Adam Greco ist für mich nachwievor der beste Blogger in unserer Branche. Warum? Weil seine Artikel eine wirklich gute Struktur haben: Problem erklären (und zwar aus Sicht des business), Lösungsansatz skizzieren, zeigen was hinten rauskommt, Notizen. Weil ich das Format mag, habe ich es auch schon ab und an benutzt, zumindest habe ich es versucht.… Read More »

Calendar Events benutzen!

Frage: Wer hier benutzt Calendar Events? Ich würde wetten weniger als die Hälfte. Und ich würde wetten, daß etwa die Hälfte gar nicht von deren Existenz weiß. Daher: Calendar Events Calendar Events sind zeitlich gebundene Notizen in Adobe Analytics, die in Reports dargestellt werden, falls ein Report den Zeitraum des Calendar Events überschneidet. Das sieht… Read More »

Die 2 Nutzen des Herrn Prop

Traffic variables („props„) sind für viele der Einstiegspunkt in die Webanalyse. Leicht zu verstehen, tun was man denkt, schnell analysiert. Wenn man dann etwas weiter ist und sich auf der „maturity curve“ hochgelernt hat, dann benutzt man relativ schnell hauptsächlich events und conversion variables („eVars„). Und man beginnt, jede Variable als prop und als eVar… Read More »

Microsites tracken

Die Frage heute: Wie trackt man eigentlich Microsites? („Microsites“? Websites ausserhalb der eigentlichen Website. Meist steckt dahinter das Marketing und es handelt sich um Gewinnspiele, speziellen Content, der beim Branding hilft oder andere Dinge, die nicht auf die normale Website passen. Oft wird so eine Microsite komplett von einer Agentur gemanaged und läuft auch auf… Read More »

Vorschau – Derived Metrics

Zur Zeit noch im Test, aber mehr oder weniger fertig: Derived Metrics. Derived Metrics sind der spektakulärste Teil eines grösseren Projektes. Die komplette Architektur hinter Metriken (calculated oder nicht) wird geändert, inklusive Management und Dialoge. Da das noch nicht live ist, möchte ich nur auf zwei Aspekte ganz kurz eingehen. Wenn es dann soweit ist,… Read More »

„Wie erkläre ich XYZ?“

Es ist sicher kein Geheimnis, daß unsere Branche noch recht jung ist, vorsichtig ausgedrückt. Während wirklich jeder weiß, was ungefähr die Zahl der „PS“ bei einem Auto bedeutet, muß man im Digitalen Marketing eigentlich jedesmal wieder jeden Quatsch auf’s Neue erklären. Und bevor jetzt irgendwer hier „GENAU!“ denkt und sich besser fühlt: Selbst innerhalb unserer… Read More »

Die Komponenten der Marketing Cloud

Früher[tm] hat man Omniture SiteCatalyst benutzt, heute sieht man sich seine Daten in Adobe Analytics an. Das klingt erstmal nach reinem Rebranding, es ist aber doch mehr. Adobe Analytics ist Teil der Adobe Marketing Cloud, und ich möchte heute zeigen, was das eigentlich heißt, aus Sicht der Webanalyse natürlich. In der Marketing Cloud (AMC) ist… Read More »

Einfach v Flexibel v Stabil

Bei der Vorbereitung eines Projektes, das zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels bereits laufen sollte, habe ich mir viele Gedanken über das Thema Data Layer gemacht. Das dürfte keine Überraschung sein, besonders wenn man bedenkt, wie oft ich darüber schreibe (z.B. hier & hier). Neben der technischen Seite der Medaille gibt es aber auch eine organisatorische, auf die… Read More »