Tag Archives: traffic variables

Checkliste – Vom Bedarf zum Code

Adam Greco ist für mich nachwievor der beste Blogger in unserer Branche. Warum? Weil seine Artikel eine wirklich gute Struktur haben: Problem erklären (und zwar aus Sicht des business), Lösungsansatz skizzieren, zeigen was hinten rauskommt, Notizen. Weil ich das Format mag, habe ich es auch schon ab und an benutzt, zumindest habe ich es versucht.… Read More »

Die 2 Nutzen des Herrn Prop

Traffic variables („props„) sind für viele der Einstiegspunkt in die Webanalyse. Leicht zu verstehen, tun was man denkt, schnell analysiert. Wenn man dann etwas weiter ist und sich auf der „maturity curve“ hochgelernt hat, dann benutzt man relativ schnell hauptsächlich events und conversion variables („eVars„). Und man beginnt, jede Variable als prop und als eVar… Read More »

„Wie erkläre ich XYZ?“

Es ist sicher kein Geheimnis, daß unsere Branche noch recht jung ist, vorsichtig ausgedrückt. Während wirklich jeder weiß, was ungefähr die Zahl der „PS“ bei einem Auto bedeutet, muß man im Digitalen Marketing eigentlich jedesmal wieder jeden Quatsch auf’s Neue erklären. Und bevor jetzt irgendwer hier „GENAU!“ denkt und sich besser fühlt: Selbst innerhalb unserer… Read More »

SAINT versus Variable

Dieser Artikel basiert auf When to Use Variables vs SAINT in Adobe Analytics von Adam Greco. Die Fragestellung ist eigentlich ganz einfach: Wann soll ich für eine neue Trackinganforderung eine Variable benutzen und wann lieber eine SAINT Klassification? Die Frage stellt sich immer dann, wenn man einen neuen Aspekt von einem bestehenden ableiten könnte, z.B.… Read More »

„Nein“ Sagen!

Erinnert sich hier noch jemand an „Birne kann alles“? Birne ist Protagonist einiger Bücher aus den 70ern, die ich als Kind gerne mochte. Der Titel ist griffig genug, daß ich mich bis heute klar daran erinnern kann. Außerdem bietet sich der Titel geradezu an, wenn es um die Beschreibung von technischen Errungenschaften geht, z.B. „Das… Read More »

Einkaufen mit Analytics

Wer möchte, kann die Analogie von gestern übrigens gerne noch weiter treiben. Probieren wir das mal: Zählen Vielleicht hat ein Kunde das Schild gesehen, war aber kurz vorher gerade auf dem Markt, hatte also keinerlei Bedarf. Vielleicht wollen wir ganz allgemein wissen, wo im Laden sich die Kunden am häufigsten aufhalten? Kein Problem. Wir positionieren… Read More »

Webanalyse ohne Cookies

Ganz kurz außer der Reihe, weil es immer noch ein großes Thema betrifft: Was passiert eigentlich, wenn man keine Cookies setzt? Oder wenn die Besucher keine Cookies akzeptieren? Webanalyse ohne Cookies Ich habe in den letzten Wochen von drei verschiedenen Seiten genau diese Frage gestellt bekommen, und in allen drei Fällen klang das etwa so:… Read More »

Back to Basics – Page Code, Teil 1

Oops: Andreas Dierl hat mich (zum Glück) darauf hingewiesen, daß ich mich beim Code vertan habe. Der Call is natürlich s.t(), nicht s.tl()! Repariert. Es ist immer gut, ab und zu mal zu den Grundlagen zurückzukehren. Das hilft Einsteigern beim Verstehen, Fortgeschrittenen beim Festigen und alten Hasen beim Erinnern. In dieser Miniserie soll es um… Read More »

Traffic Metrics – Page Views, Visitors & Visits

Mehrere Artikel verweisen jetzt schon auf ein Thema, das meiner bescheidenen Meinung nach zu wenig erörtert wird: Page Views, Visits und Unique Visitors. Page Views, Visits und Unique Visitors sind die Metriken, die für traffic variables zur Verfügung stehen. Unique Visitors gibt es dabei in mehreren Varianten: Daily, Weekly, Monthly, manchmal sogar Quarterly and Yearly.… Read More »

Pathing

Wer sich für Page Views, Visits oder Visitors interessiert, der benutzt in SiteCatalyst traffic variables. Sie sind auch das Mittel der Wahl, wenn man wissen will, wie sich Benutzer über die Website bewegen, man also quasi ihren Pfad verfolgen will. Die traffic variables sind in der Lage, Änderungen zu tracken. Wir nennen das „pathing“ und… Read More »