Category Archives: Meinung

Komplexität in den Zeiten der Integrationen

Definition: „KGL“ Die „KGL“ ist eine Einheit die beschreibt, wie komplex eine Lösung ist oder empfunden wird. „Komplexität der Gesamtlösung“. Definition: „KGLmax“ Die „KGLmax“ beschreibt, wie komplex eine Lösung höchstens sein darf, damit die damit arbeitende Person sie noch beherrschen kann. Bis vor kurzem war ich immer davon ausgegangen, dass man als Consultant gut daran… Read More »

Analysis Workspace: Analyse ohne Grenzen

Endlich: Ein Gastbeitrag! Von Till Büttner! Ich wünsche viel Spass! Seit gut einem halben Jahr hat Adobe Analytics ein weiteres Add-on namens Analysis Workspace spendiert bekommen. Seit dem sind einige Videos und Howtos dazu erschienen, die erklären was man alles damit anstellen kann bzw. wo sich welche Funktionen verbergen/befinden. Darauf möchte ich heute nicht eingehen, wer… Read More »

TDD & Zukunft – auf Deutsch

Eigentlich verweise ich nur sehr ungern auf das andere Blog. Heute habe ich aber zwei Themen, und beide drehen sich darum. TDD auf Deutsch Ich habe letztes Jahr angefangen, über test-driven development in der Webanalyse zu schwafeln. Im Dezember habe ich dann Butter bei die Fische getan und zwei Artikel gepostet, in denen es darum… Read More »

Checkliste – Vom Bedarf zum Code

Adam Greco ist für mich nachwievor der beste Blogger in unserer Branche. Warum? Weil seine Artikel eine wirklich gute Struktur haben: Problem erklären (und zwar aus Sicht des business), Lösungsansatz skizzieren, zeigen was hinten rauskommt, Notizen. Weil ich das Format mag, habe ich es auch schon ab und an benutzt, zumindest habe ich es versucht.… Read More »

Warum hat immer Google Recht? – Redux

Vor über 2 Jahren hatte ich einen Rant gepostet zu einem Thema, das auch heute noch eine Rolle spielt, wenn auch in meinem Job mittlerweile zum Glück etwas weniger präsent ist: Wenn die Zahlen zwischen Google Analytics und einem anderen Tool abweichen, dann hat tendenziell Google Analytics immer recht. So sehen das praktisch alle Anwender.… Read More »

Die 2 Nutzen des Herrn Prop

Traffic variables („props„) sind für viele der Einstiegspunkt in die Webanalyse. Leicht zu verstehen, tun was man denkt, schnell analysiert. Wenn man dann etwas weiter ist und sich auf der „maturity curve“ hochgelernt hat, dann benutzt man relativ schnell hauptsächlich events und conversion variables („eVars„). Und man beginnt, jede Variable als prop und als eVar… Read More »

Emotion

Beim DAHub London im Juni hatte ich an einer Session zum Thema „Storytelling“ teilgenommen. Die Session war gut und interessant, grundsätzlich fehlten mir nur zwei Dinge: 1. ging es viel darum, wie man Informationen rüberbringt („find out what your receipient needs, adapt, bla bla bla“) aber weniger darum, wie man daraus eine Story macht, einen… Read More »

Mindestens Zwei!

Wo man in unserer Welt immer so gerne von „best practice“ redet, hätte ich tatsächlich mal etwas, das ich anbringen möchte. Und zwar ist das eigentlich eine ganz alte Geschichte, noch aus meiner Zeit als solution specialist. Damals war ich ja primär unterwegs, Kunden mit den bestehenden Lösungen zu mehr Wumm zu verhelfen. Grob gesagt.… Read More »

Einfach v Flexibel v Stabil

Bei der Vorbereitung eines Projektes, das zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels bereits laufen sollte, habe ich mir viele Gedanken über das Thema Data Layer gemacht. Das dürfte keine Überraschung sein, besonders wenn man bedenkt, wie oft ich darüber schreibe (z.B. hier & hier). Neben der technischen Seite der Medaille gibt es aber auch eine organisatorische, auf die… Read More »

Keine „Schlechten“ Daten!

Neulich habe ich bei einem Kunden einen weiteren Grund gesehen, warum man eine Webanalyseimplementierung stutzen muß, und zwar permanent, oder zumindest zur passenden Jahreszeit. Ich beschreibe erstmal die Situation. Wir wollten analysieren, ob das Videotracking in einer App optimal ist und sahen uns daher einige Reports an. Dabei kamen Zahlen zum Vorschein, die sich niemand… Read More »